Teilnahmebedingungen

§ 1  Geltungsbereich

  1. Für alle Veranstaltungen (offene Seminare und Workshops sowie die Kurse für die Prüfungsvorbereitung) des Veranstalters gelten diese Teilnahmebedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe geltenden Fassung. Veranstalter ist BizTrain4U GmbH, Geschäftsführerin: Astrid Leitl, Kesselschmiedstraße 6, 85354 Freising.
  2. Diese Teilnahmebedingungen gelten für Verbraucher und Unternehmer gleichermaßen, sofern nicht im Einzelnen etwas anderes bestimmt ist. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).   

§ 2  Vertragsschluss

  1. Die Darstellung der Veranstaltungen auf der Webseite www.biztrain4u.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Durch die Anmeldung schriftlich oder per E-Mail, in der Regel über das zur Verfügung gestellte Anmeldeformular, gibt der Teilnehmer ein verbindliches Angebot ab.
  2. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs beim Veranstalter berücksichtigt. Kann der Veranstalter eine Anmeldung nicht berücksichtigen, wird er den Teilnehmer umgehend darüber informieren.
  3. Nach der Anmeldung übersendet der Veranstalter dem Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und Rechnung (schriftlich oder per E-Mail) an seine angegebene Adresse. Erst mit Zugang der Teilnahmebestätigung beim Teilnehmer und Begleichung der Rechnung kommt der Vertrag zustande.

§ 3  Zahlung

  1. Die Zahlung kann vorab per Überweisung oder per PayPal erfolgen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, im Einzelfall oder abhängig von der vom Teilnehmer ausgewählten Dienstleistung nur bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren. Die Bezahlung durch das Senden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich.
  2. Bei Überweisung ist das Veranstaltungsentgelt mit Zugang der Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig. Wird das Veranstaltungsentgelt vom Rechnungsempfänger nicht fristgerecht bezahlt, behält sich der Veranstalter einen Ausschluss des Teilnehmenden vor.
  3. Bei Zahlung per PayPal wird der Teilnehmer auf die Seite des Zahlungsdienstleisters weitergeleitet. Es gelten die Bedingungen von PayPal. Die Belastung des Kontos erfolgt direkt durch PayPal.    

§ 4  Rücktritt vom Vertrag, Kündigung

  1. Verbrauchern steht neben dem Widerrufsrecht gemäß § 5 das nachfolgend geregelte Rücktrittsrecht zu.
  2. Der Teilnehmer kann bis zu 14 Tage vor dem ersten Veranstaltungstag vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird ihm das Veranstaltungsentgelt erstattet.
  3. Bei einem späteren Rücktritt bis zu 4 Tage vor dem ersten Veranstaltungstag ist der Veranstalter berechtigt, 35 % des Veranstaltungsentgelts als Stornopauschale einzubehalten.Bei einem Rücktritt am Vortag beträgt die Stornopauschale 100 % des Veranstaltungsentgelts.
  4. Die jeweilige Stornopauschale entfällt, wenn der Teilnehmer dem Veranstalter einen Ersatzteilnehmer benennt.
  5. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Für die Fristwahrung kommt es auf den Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter an.
  6. Eine ordentliche Kündigung des Vertrages durch den Teilnehmer ist nach Veranstaltungsbeginn ausgeschlossen. Das Recht des Teilnehmers zu einer Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

§ 5  Widerrufsrecht für Verbraucher

Für Verbraucher gilt ergänzend zum Rücktrittsrecht gemäß §  4 ein Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie meiner Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 S. 1 BGB i.V.m. Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

BizTrain4U GmbH, Kesselschmiedstraße 6, 85354 Freising   
E-mail: post [at] biztrain4u.de
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbelehrung

§ 6  Absage und Terminänderung durch den Veranstalter

  1. Eine Veranstaltung kann durch den Veranstalter aus wichtigem Grund abgesagt werden. Wichtige Gründe sind das Nichterreichen der Mindest-Teilnehmeranzahl, höhere Gewalt oder die kurzfristige Erkrankung des Referenten. Der Teilnehmer wird unverzüglich über die Absage informiert und erhält unverzüglich das Veranstaltungsentgelt erstattet.
  2. Soweit dies für den Teilnehmer zumutbar ist, kann der Veranstalter aus triftigem Grund, z.B. der Erkrankung des Referenten, einen Veranstaltungstermin verlegen.

§ 7  Urheberrecht

Die ausgeteilten bzw. zur Verfügung gestellten Werke unterliegen den Bestimmungen des Urheberrechts. Das Kopieren und/oder die Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger Zustimmung des Rechteinhabers erlaubt.

§ 8   Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für einen mit dem Seminar beabsichtigten Erfolg und/oder eine gegebenenfalls beabsichtigte Zulassung zu Prüfungen und/oder das Bestehen solcher Prüfungen, gleich welcher Art diese sind.

Bei Seminarveranstaltungen in den Räumen des Veranstalters oder in vom Veranstalter angemieteten Räumen sind etwaige Haftungsansprüche sowohl gegen den Veranstalter als auch gegen dessen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Der Veranstalter haftet nicht für die eingebrachten Sachen des Teilnehmers (Garderobe; Schulungsmaterial etc.). Die jeweilige Hausordnung ist zu beachten.

§ 9  Sonderbestimmungen AusbilderPowerTage

  1. In dem für die Premium-Workshops „AusbilderPowerTage“ angegebenen Komplett- bzw. Frühbucherpreis (zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer) sind die folgenden Leistungen enthalten:        
    Teilnahme an den Workshops inklusive Kaffeepausen vormittags / nachmittags sowie gemeinsamer Mittagstisch und Abendessen; alkoholfreie Tagungsgetränke; Trainerhonorare für die Tagesworkshops sowie für die optionalen Abendworkshops bzw. Impulsvorträge und für die Follow-Up-Termine im Online-Lerncenter, Fahrtkosten der Trainer; Nebenkosten (z. B. Kopier- und Druckkosten); Lizenzgebühren für die Teilnahme an den Online-Follow-Up Terminen in der Virtuellen Umgebung.
  2. Nicht enthalten die Kosten für die Übernachtung mit Frühstück. Von den jeweiligen Tagungshotels werden Zimmerkontingente zu vergünstigten Preisen zur Verfügung gestellt. Es können wahlweise Einzel- oder Doppelzimmer gebucht werden. Die Anreise erfolgt individuell auf eigene Kosten. Nicht enthalten sind weiter die Parkgebühren, die Kosten für etwaigen Verzehr aus der Zimmer-Minibar sowie alkoholische Getränke oder zusätzliche Bestellungen während des Aufenthalts. Für die Begleichung der Zusatzleistungen ist der Vertragspartner verantwortlich. Daneben sind Honorare für optional buchbare Leistungen, wie z. B. Einzelberatungen oder Einzelcoachings durch die Trainer nicht im Preis inbegriffen.

§ 9 Sonderbestimmungen für Online-Seminare

Online-Seminare sind im Rahmen dieser Vereinbarung Seminare, die über einen Drittanbieter einem beschränkten Teilnehmerkreis zugänglich gemacht werden. Online-Seminare werden in Echtzeit mitverfolgt. Die Schaffung der erforderlichen Voraussetzungen zur Nutzung der Online-Seminare – insbesondere eine Verbindung zum Internet und die Verwendung eines aktuellen Internetbrowsers mit dem aktuellen Plug-In des Drittanbieter (zur Zeit Cisco WebEx und/oder TriCAT) einschließlich der Verwendung von Headsets obliegt dem Teilnehmer. Der Teilnehmer hat vor Buchung des Online-Seminars sicherzustellen, dass er die Systemvoraussetzungen erfüllt. Die Systemvoraussetzungen können hier eingesehen werden:

Jeder Teilnehmer erhält über das System des Drittanbieters eine Einladung zum jeweiligen Veranstaltungstag an die hinterlegte E-Mail-Adresse. Diese Einladung ist vom Teilnehmer zu bestätigen.

Kann der Teilnehmer das Seminar nicht verfolgen, weil der Loginvorgang nicht gelingt, das Seminar über das Plug-In nicht startet oder es zu Verbin-dungsabbrüchen kommt, so werden die Teilnahmegebühren nicht zurückerstattet, wenn die technischen Probleme dem Bereich des Teilnehmers zuzuordnen sind oder die Unterbrechung von verhältnismäßig kurzer Dauer war. Es besteht eine Vermutung dafür, dass die technischen Probleme dem Bereich des jeweiligen Teilnehmers zuzuordnen sind, wenn die Mehrzahl der anderen Teilnehmer keine Probleme bei der Betrachtung des Seminars hatten. Lagen die technischen Probleme im Bereich von BizTrain4U, werden die Teilnahmegebühren in vollem Umfang zurückerstattet.

Die Online-Seminare können nicht im Nachhinein vom Teilnehmer betrachtet werden. Ein Mitschnitt des Seminars ist untersagt.

Stand: 02/2021